Grenzen sind da um sie zu verschieben! Wo? Hier bei uns!

 

Slacklinen ist das Balancieren auf einem dünnen Band (2.5-5 cm breit) mit sehr unterschiedlicher Dehnung und Spannung.  Bei uns im Verein „Basel City Slackliners“ ist es möglich das Slacklinen von Grund auf zu lernen. Wir bieten Anfänger-Lines an,  die Kindern, Erwachsenen, bis hin zu Senioren, ganz ohne Druck und Fitness-Voraussetzungen, ihre ersten Schritte ermöglichen.  Es braucht kein jahrelanges Training  um auf einer Slackline stehen oder Gehen zu können. Meistens genügt es einen Abend bei uns zu trainieren um die ersten Schritte selbstständig zu machen. Natürlich haben wir auch Lines gespannt, bei denen die Vorkenntnisse  deutlich höher sein müssen. 

Das Slacklinen wird nicht nur als eigenständige Sportart betrieben, sondern oft auch von Sportlern als Gleichgewichts- und Mentaltraining eingesetzt. Es fördert die Konzentration, den Gleichgewichtssinn und das Fokussieren aufs Hier und Jetzt. Schon länger ist das Slackline-Band auch zur Rehabilitation nach einem Unfall in der Physiotherapie bekannt. 

Vor allem macht es riesigen Spass! Vor fünf Jahren bin ich das erste Mal, ganz belanglos und ohne Erwartungen auf eine Slackline gestanden, das war an einem Samstag. Am darauffolgenden Montag bin ich losgezogen und habe mir meine erste eigene Line gekauft. Seither zieht es mich in meiner freien Zeit eigentlich nur noch zum Slacklinen hin. Ich suche immer neue Orte  an denen ich meine Slacklines aufspannen und meine persönlichen Grenzen verschieben kann, höher, weiter, länger.

Heute bin ich ausserdem Präsident von diesem wunderbaren Verein. Ich habe nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung gefunden, sondern auch neue Freunde mit denen ich dieses  unglaubliche Hobby, in all seinen Facetten, teilen kann.

Mit „meinem“ Verein trainiere ich nicht nur in der Halle, denn wenn das Wetter es zulässt, sind wir vielmals draussen und spannen unsere Lines unter freiem Himmel. Im Sommer haben wird das ganze Training an die frische Luft verlegt und sind nur bei schlechtem Wetter in der  Halle. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt. Wir spannen Longlines, Rodeolines, Highlines, Waterlines, und vieles mehr.

Wenn ich euer Interesse wecken konnte, kommt einfach in einem Training vorbei, schaut euch alles ganz unverbindlich an. Lasst euch vom Slackline-Virus infizieren! Die ersten beiden Trainings kosten euch nix, falls wir euch anstecken konnten, könnt ihr für einen jährlichen  Mitgliederbeitrag dazu stossen.

 

Urs Feldmann

Präsident Basel City Slackliners